Impressum
Kontakt
Presse
Wer wir sind
Was wir tun
Werde aktiv
Wem Du hilfst
Was gibt's Neues

Was gibt's Neues


10. Oktober 2016

Die Neuen

1. Oktober 2016

Tolle Nachrichten!

brn


Lucy, ihre Familie und die Freiwilligen konnten nach einjähriger Abwesenheit wieder in ihr Haus nach Kibiku zurückziehen. Wie ihr euch erinnert, ist das Haus im letzten Jahr teilweise abgebrannt. Mit eurer Unterstützung haben wir es seitdem wieder aufgebaut und sind am 1. Oktober mit Gesang und Gebet feierlich eingezogen.


13. April 2016

Life's Second Chance


24. Dezember 2015

xmas machangi


19. Juli 2015

Verheerendes Feuer zerstört Lucy's und Duncan's Zuhause

brn


Am frühen Morgen des 19. Juli hat ein Feuer das Haus unserer Heimleiter zerstört, das wir bisher auch als Unterkunft für unsere Freiwilligen genutzt haben. Zum Glück ist niemandem etwas passiert. Alle, auch die kleinen Kinder, konnten rechtzeitig aus dem brennenden Gebäude gerettet werden. Den Flammen zum Opfer gefallen sind neben zahlreichen persönlichen Dingen vor allem die vielen Erinnerungen, die uns alle mit dem Haus verbinden.

Die Brandursache ist zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht geklärt. Am Vorabend herrschte Stromausfall. Eine Vermutung geht daher davon aus, dass der wiedereinsetzende Strom einen Kurzschluss an einer der Steckdosen verursacht haben könnte. Sicher ist das allerdings nicht. Fest steht nur, dass das Feuer im oberen Stockwerk ausgebrochen ist, da der sechsjährige Kael dort vom Rauch geweckt wurde. Schnell waren alle alarmiert. Allerdings war gegen die sich in Windeseile ausbreitenden Flammen nichts mehr zu machen. Lucy, die ihr Zimmer im Erdgeschoss hat, konnte gerade noch rechtzeitig die dreijährige Njeri rausholen, bevor es der beißende Qualm unmöglich gemacht hat den ersten Stock zu erreichen. Dort hat das Feuer alles restlos zerstört. Die später eintreffende Feuerwehr konnte den Brand zwar löschen. Das Löschwasser hat dann aber dafür gesorgt, dass auch das Parterre weitestgehend unbrauchbar geworden ist. Unklar ist darüber hinaus, inwieweit das Haus durch das Feuer in seiner Statik beeinträchtigt worden ist. Hohe Temperaturen können bekanntlich Stahlverstrebungen verbiegen, so dass zu befürchten ist, dass das ganze Haus abgerissen werden muss.

Für Lucy's Familie ist das ein schwerer Schlag. Von heute auf morgen stehen sie da ohne Dach über dem Kopf. Hab und Gut sind weitestgehend zerstört. Die Zimmer für ihre Freiwilligen ausgebrannt. So ganz realisiert haben wir das alles noch nicht. Wir sind froh, dass alle wohlauf sind. Für unsere weltwärts-Freiwilligen sollte der 19. Juli ihr letzter Tag in Kenia sein. Auch sie haben vieles verloren. Ihre Pässe, Wertsachen, Klamotten und die Erinnerungsstücke, die sie mit nach Hause nehmen wollten. Jetzt bleiben vielfach nur noch die Erinnerungen, auch die schmerzliche von ihrem letzten Tag. Wir und alle hier in Deutschland, die uns verbunden sind, werden das Haus ebenfalls schmerzlich vermissen. Es hängen so viele Erinnerungen daran.

Am 9. August fliegen wir nach Kenia, am 18. August folgen uns 5 neue weltwärts-Freiwillige. Es geht also weiter. Lucy und Duncan werden temporär eine andere Unterkunft zur Miete suchen. Und dann bauen wir das Haus wieder auf! Dafür sammeln wir Spenden. Spenden, die einmal nicht direkt den Kindern zu Gute kommen sollen, sondern denen helfen sollen, die sich seit fast zwanzig Jahren für die Kinder und Jugendlichen in den Heimen in Gathiga und Kihara einsetzen. Wir bitten euch, uns dabei zu unterstützen.

29. April 2015

tirelessly


3. August 2014

HAPPY HOPE HOME


25. Mai 2014

Hand in Hand mit desmogi.de



Lange haben sie geschliffen, gefeilt und sich die Köpfe zerbrochen, um ihre Idee optimal umzusetzen. Nun ist es soweit, www.desmogi.de geht online.

Ihre Grundidee war es, etwas sinnvolles entstehen zu lassen, bei dem nicht nur das Unternehmen sondern auch das Wohl hilfsbedürftiger Kinder im Vordergrund steht.

Und das geht bei desmogi.de Hand in Hand mit Children's Hope Home.
In einer Tauschbörse können Babyartikel, Kindermode, Spielzeug und vieles mehr verkauft und getauscht werden. Dadurch wird Children's Hope Home automatisch unterstützt, denn 40% der Mitgliedsbeiträge gehen an ausgewählte Förderprojekte.

Dafür danken wir Adrian & Tim von desmogi.de ganz herzlich. Adrian war im vergangenen Jahr als Freiwilliger bei uns im Hope Home. Wir kennen uns also persönlich und werden daher auch eng zusammenarbeiten. Wir freuen uns sehr!


24. Dezember 2013

Hope Home Weihnachtsgeschichte

22. Dezember 2013

Wie geht es Menschen in anderen Teilen der Welt im Advent?

Unser weltwärts-Freiwilliger Tobias hat nachgefragt und Jugendliche aus dem Hope Home geben Antwort!

Zum Interview

01. Dezember 2013

Es blaut die Nacht, die Sternlein blinken, das erste Lichtlein brennt

brn

04. Oktober 2013

Die Weltwätzler

Unsere Weltwätzler sind inzwischen komplett. Zum Beweis haben sie sich auf ein Fotoshooting eingelassen!

weltwärts-volunteers

28. August 2013

Wer bin ich?

Unser weltwärts-Freiwilliger Tommy erzählt von sich, seinen Erfahrungen und Entwicklungen. "Und wer bist du", fragt er am Ende in einer wunderschönen Schlusssequenz. Wir sammeln Antworten…



18. Juli 2013

Gathiga shakes!

Der vielleicht erste und beste Haarlem-Shake in einem kenianischen Kinderheim!




01. Juni 2013

Hey, alles glänzt, so schön neu.

Hey, wenn's dir nicht gefällt, mach neu.

mach neu


Children's Hope Home e.V. hat eine neue Bleibe in der Amtmann-Fingerstr. 3 in 65611 Niederbrechen. Zu erreichen sind wir ab sofort unter 06438/9249508!

01. Mai 2013

Unsere ersten weltwäts-Volunteers

weltwärts-volunteers


Seit heute, dem 01. Mai 2013, haben wir unsere ersten drei weltwärts-Volunteers Maike, Mara und Tobias vor Ort in Gathiga und Kihara. Um das Bild komplett zu machen, werden im Juli Lisa und im August Tommy noch dazustossen. Auf gute Zusammenarbeit!

31. März 2013

Jahresbericht 2012

Seit dem 14. November 2009 gibt es den Children’s Hope Home e.V. nun schon. Im vierten Jahr unseres Bestehens werfen wir einen Blick zurück auf alle Vereinsaktivitäten in 2012.

Jahresbericht 2012

23. März 2013

Bauprojekt 2013

Unverhofft kommt oft. Und so standen sie plötzlich da, die Beamten aus der Stadt, und verlangten bauliche Nachbesserungen. Die beiden Heime in Kihara und Gathiga seien nicht ausgelegt für so viele Kinder. Zu viele schliefen im selben Raum, zu viele gar im selben Bett. Zu wenige Toiletten und Waschräume gebe es und zudem noch in zu schlechtem Zustand. Kein Ort, wo gemeinsam gegessen werden könne und auch kein Platz, wo die Kids ruhen könnten. Nun gut. Das sehen wir auch so. Gerne würden wir die beiden Heime von Grund auf neu gestalten. Nur, es fehlen uns die Mittel! Dazu aber wollte den Beamten auch nichts einfallen. Eine Idee davon, dass die Fürsorge für Strassenkinder auch Aufgabe des Staates ist? Fehlanzeige! Sollte den geforderten Nachbesserungen nicht nachgekommen werden, müsse man die beiden Heime schliessen. An der Stelle sollten dann einige Scheine den Besitzer wechseln, um dem Ganzen ein bisschen den Wind aus den Segeln zu nehmen. Aber nicht mit Lucy. Schließlich würden die Herren Beamte immer wieder kommen und dann solle man die Mittel besser gleich in die Renovierung investieren als fortwährend "Chai" zu geben. Und so wird wieder gewerkelt. Zunächst nur in Kihara, jetzt auch in Gathiga. In einer ersten Phase wurde hier ein Gebäude abgetragen, an dessen Stelle ein großer "dining room" entstehen soll. In einer zweiten Phase soll nun mit eurer Unterstützung auf Basis dieses Bauplans ein Heim entstehen, das allen Ansprüchen gerecht wird.

Bauplan 2013

04. März 2013

Kenya ready for PEACEful Elections

brn


12. Februar 2013

Bildungskampagne

Mit dem Höfefest 2012 haben wir unsere Bildungskampagne gestartet. Wir beabsichtigen hierdurch neue Paten zu gewinnen, um es den Kids aus den beiden Heimen in Kihara und Gathiga zu ermöglichen die Schule zu besuchen. Derzeit haben wir Kinder auf fünf verschiedenen Grund- und Oberstufenschulen. Allerdings können längst nicht alle zur Schule gehen und wir stehen vor dem Problem, dass fortwährend Kinder aus den Schulen nachhause geschickt werden, da ihre Schulgebühren nicht bezahlt werden können oder aber der Deckel der beiden Heime einfach aus allen Nähten platzt. Lucy ist mit den Schulleitern bekannt und kann offene Schulgebühren immer wieder anschreiben lassen und somit verhindern, dass die Kids aus dem laufenden Unterricht gerissen werden. Aber auch die Schulen haben hierbei ihre Limits. Die Situation ist dramatisch, sowohl in den von Schulgebühren eigentlich befreiten Grund- wie auch auf den gebührenpflichtigen Oberstufenschulen. Wir bitten daher darum, uns unter die Arme zu greifen und auch Freunde und Bekannte ins Boot zu holen und auf unsere Kampagne aufmerksam zu machen. Erste Infos finden sich in folgendem Video. Unter folgenden links kann man mehr über die Kinder in Kihara und Gathiga und ihre Bildungssituation erfahren und sich für eine Patenschaft für eines der Kinder entscheiden.



27. Januar 2013

Duncan’s Donuts

There are still many homeless children living rough on the streets of Nairobi begging or doing risky jobs to earn some money for food and clothing. Though Children’s Hope Home cannot accommodate or cater for all the kids on the streets of Nairobi, there are many other child welfare institutions in Kenya that could and are willing to.

"But most organizations find it difficult to convince children to leave the streets“, says Duncan, who is an expert in this area. “There’s a certain way you have to approach the kids on the street. You have to engage them. Play some street games, joke with them and speak their language, later you can ask them questions to learn about whom they are. Winning their trust is not something that happens the first time around. There are different types of street children, some who live with the family, some who have run away from home, some who beg, and some who occasionally live on the streets. Each of them has to be dealt differently.”

As many of you may know, Duncan frequently hits the streets of Nairobi early in the morning together with a group of volunteers and some of our grown kids to bring street children in Nairobi breakfast. With years of visiting these street children many of them know Duncan and are very fond of him, not once or twice has he managed to take a whole gang of street boys out of the streets. While we take a meal a day for granted, a meal once a week for many children on the streets of Nairobi is a luxury and provides a chance for Duncan and our volunteers to approach the kids several times and try to convince them to leave the streets.

With growing interest of our volunteers to engage in the feeding project more often, Children’s Hope Home has come up with the idea of Duncan’s donuts hoping to raise enough money to support Duncan’s noble cause of reaching and feeding 30 children at least once a week. In order to visit the kids regularly this project will need volunteers support and some extra funds to buy donuts, bread, drinks and cover for travel expenses. Keeping this project going therefore will be very challenging yet it is also important to remind our kids where we started and how far we’ve come by now. In this it will be a very meaningful way to teach the kids to think of others and engage in volunteer activities. Please help us make that commitment.

Further information can be found in the following video.




24. Dezember 2012


brn

06. Dezember 2012


brn


With little tin horns and little toy drums
Rooty toot toots and rummy tum tums
Santa Claus is coming to …Gathiga

30. September 2012

DiBaDu Challenge!

Die Chancen stehen in diesem Jahr ein wenig besser, da die Vereine nach ihrer Mitgliederstärke sortiert werden. Im letzten Jahr galt --> mehr Mitglieder = mehr Stimmen = kleine Vereine haben keine Chance. Wir waren so ehrlich und haben uns der Gruppe mit überschaubaren Mitgliederzahlen angeschlossen, also bitte!

06. September 2012


brn


Einmal im Jahr wird der Schlossplatz in Wiesbaden zur "Weltbühne". Am Samstag, 8. September 2012, veranstaltet der Ausländerbeirat sein traditionelles Sommerfest, in diesem Jahr auch mit unserer Beteiligung. mehr

30. August 2012

Festivals 2012

Von Häuptlingen, den Simpsons, freilaufenden Giraffen und dem Weihnachtsmann mitten im Sommer!

22. August 2012


brn

Wir erwarten euch alle am Wochenende vom 24.-26. August zum Folklore Festival am Schlachthof in Wiesbaden. Zu finden sind wir i-wo bei den Kunsthandwerkern (nur zu Egotronic sind wir mal kurz abzappeln). Bei uns ist übrigens immer Platz für Übernachtungswillige und Hilfe könnten wir an den drei Tagen natürlich auch gebrauchen! mehr

05. Juli 2012


brn


Du träumst schon länger davon, dich hauptamtlich sozial zu engagieren? Du möchtest etwas Gutes bewirken, aber benötigst dafür ein gewisses Maß an finanzieller Rückendeckung? Die gemeinnützige Organisation, die dich als Fachkraft gut gebrauchen könnte, hat jedoch nicht die finanziellen Ressourcen, um dich hauptamtlich zu beschäftigen?
Mithilfe des World of Difference (WoD) Programms hast du jetzt die Möglichkeit, dir deinen Traum zu erfüllen. Setze deine Zeit und Fähigkeiten ein, um Children's Hope Home e.V. tatkräftig dabei zu unterstützen, die Welt ein Stück besser zu machen. Das WoD Programm hält dir und uns finanziell den Rücken dafür frei. Du hast die Wahl, dich für drei oder zwölf Monate sozial zu engagieren. mehr


14. Juni 2012

BRN 2012

Children's Hope Home e.V. ist dieses Wochenende von Fr - So auf der BRN 2012 (Bunte Republik Neustadt) in Dresden, denn sowas finden wir dann doch sehr sympathisch link

brn


25. Mai 2012

Elderflower Ernte

Die diesjährige Holunderblütenernte ist eingeholt! Das Ergebnis lässt sich sehen und vor allem schmecken und kann zu unserem Höfefest am 08. und 09. Juni 2012 probiert werden.

elderflower

18. Mai 2012

J4J

Vor etwa zwei Monaten haben Shana, Amelia und ihre Mitstreiter beschlossen Jump4Joel zum 01. Juni 2012 hin zu beenden. Als finale Aufgabe haben Sie sich das Ziel gesetzt, nochmal 10.000 $ Spendengelder für Ihr „college scholarship program“ zu sammeln. Das finden wir sehr toll und wollen uns an dieser Stelle bei Shana, Amelia und Ihrem Team für Ihre langjährige Unterstützung für das Gathiga Children’s Hope Home bedanken und den lieben und engagierten Mitstreitern von Jump4Joel für die Zukunft alles Gute wünschen. Mit dem Ende von J4J steht das Gathiga Children’s Hope Home nun vor einer neuen und großen Aufgabe, vor allem im Bereich der Schulgebühren. Im Hinblick auf unser Vereinsfest am 08. und 09. Juni erarbeiten wir derzeit eine Bildungspaten-Kampagne und bitten daher, unsere hopepage im Auge zu behalten und Bekannte und Interessierte Anfang Juni darauf zu verweisen oder sie gleich mit zu unserem Höfefest zu bringen. Wir hoffen natürlich, wir können mit Euch allen rechnen und freuen uns auf Eure Rückmeldungen!

About two months ago Shana, Amelia and their supporters announced their decision to phase out Jump4Joel until 01 June 2012. As a final goal they want to raise a final $10,000, which is supposed to cover the remaining administrative expenses as well as tuition and fees for the college scholarship program. We are very grateful for that and want to take this opportunity to thank Shana, Amelia and their team for the longstanding support for Gathiga Children's Hope Home. We are very honored to have met and worked with such loving and committed people. Keep up the good work and see you guys back in Kenya.
With J4J closing out soon Gathiga Children's Hope Home is facing a new and major challenge. In regard to our upcoming event on 08. and 09. June we are currently working on a sponsor campaign and therefore ask you to keep an eye on our hopepage. We would also be grateful if you would refer friends. We look forward to seeing you all in June and would appreciate your feedback in order to make further plans!

15. Mai 2012

the earth without art is just eh

Kunst, die im Hope Home entstanden ist und beim Höfefest am 09. Juni 2012 zu sehen sein wird. Am unteren Bildrand zu sehen ist Mwaniki, der für die meisten der Werke verantwortlich zeichnet.

EartH

17. April 2012

Höfefest 2012

An dieser Stelle wollen wir Euch alle recht herzlich zu unserem diesjährigen Tag der Hoffnung einladen, der im Rahmen des Biebricher Höfefests gar an zwei Tagen stattfinden wird, dem 08. und 09.06.2012. Zum ersten Mal mit dabei beim Biebricher Höfefest, bietet der Children’s Hope Home e.V. ein vielfältiges Programm. Am frühen Freitagabend starten wir mit musikalischen Darbietungen und leckerem Essen, bevor nach Einbruch der Dunkelheit zu angesagten Beats getanzt und getrunken wird. Am Samstagnachmittag widmen wir uns voll und ganz den Kindern. Jenen, die uns besuchen kommen und auch jenen, in den von unserem Verein unterstützten Waisenheimen in Kenia. Am frühen Abend dann folgt unser musikalisches Programm zu kenianischen Speisen und die Stimmung hebenden Getränken. Wir hoffen, wir können mit Euch allen rechnen!

Höfefest 2012

31. März 2012

Jahresbericht 2011

Seit dem 14. November 2009 gibt es den Children’s Hope Home e.V. nun schon. Im dritten Jahr unseres Bestehens werfen wir einen Blick zurück auf alle Vereinsaktivitäten in 2011. Wo stehen wir, wo drückt der Schuh und was wollen wir uns für die Zukunft vornehmen. Wir wünschen gewinnbringende Lektüre.

Jahresbericht 2011

13. März 2012

ChawaChawa Christmas Calendar Campaign

Dank der ChawaChawa Christmas Calendar Campaign gab es für die Kids Anfang März nochmal eine späte Bescherung mit Kuchen und Sodas, Büchern, Basketbällen, neuem Schulmaterial und Schuluniformen.
„Everyone over here in Gathiga Children’s Hope Home very much appreciates the support you have been giving us. We had a wonderful day and your donations really helped meeting our kid’s immediate demands. The funniest moment was when someone mentioned ChawaChawa, which means louse in Swahili. Our kids just couldn’t believe receiving gifts from lice. There is a saying in Kenya: Kidole kimoja hakiui chawa. It means one finger cannot kill lice and symbolizes the need to help one another. You all are very welcome.” (Lucy Njoki Muiruri, Director)

09. März 2012

FOR'N teilt ein GROßES Stück seines Glücks

FORTES’NICKEL haben kürzlich das Voting geschlossen und siehe da, 62% haben unser Projekt unterstützt. Vielen Dank! Und mitnichten umsonst. 62% bedeuten eine Zuwendung über 1240€ und das ist mal ganz großes Glück für die Kids in Kihara, an deren Stelle wir Elazar und Mario für ihre tolle Aktion ganz herzlich danken wollen.

15. Februar 2012

Newsletter 02/12

Immer auf dem Laufenden mit dem monatlichen Newsletter des Children's Hope Home e.V.

Newsletter 02/12

15. Februar 2012

Kooperation mit clicks4charity

Children’s Hope Home e.V. kooperiert künftig mit dem Sozialunternehmen clicks4charity. Das gemeinnützige Unternehmen hat es sich zum Ziel gemacht, Organisationen wie die unsere zu unterstützen. Das Besondere dabei ist, dass jeder, der sich für die Unterstützung einer Hilfsorganisation über clicks4charity entscheidet, keinen Cent zusätzlich dafür bezahlen muss. Dieses Geben ohne dafür zu bezahlen funktioniert denkbar einfach – und das ganz nebenbei, während man online einkauft. Der User besucht www.clicks4charity.net und wählt in einem ersten Schritt das Logo von Children’s Hope Home aus. Danach loggt der Online-Shopper sich über clicks4charity.net auf der Internetpräsenz eines Shops ein. Dieser überlässt einen prozentualen Anteil vom Einkaufswert an clicks4charity, das 80% davon an uns weitergibt. Mit den restlichen 20% baut clicks4charity sein Angebot kontinuierlich weiter aus, um künftig noch mehr Gutes für gemeinnützige Organisationen tun zu können.
Einfach mal ausprobieren!

clicks4charity

29. Januar 2012

Newsletter 01/12

Immer auf dem Laufenden mit dem monatlichen Newsletter des Children's Hope Home e.V.

Newsletter 01/12

25. Dezember 2011

FOR'N teilt ein Stück seines Glücks

Die Geschäftsführer von FORTES’NICKEL haben eine tolle Aktion gestartet um ihr Glück mit anderen zu teilen. Um die Aktion zu unterstützen, möchten wir euch bitten für unser Projekt zu stimmen. Dazu einfach dem link folgen.

forn

25. Dezember 2011

Newsletter 12/11

Immer auf dem Laufenden mit dem monatlichen Newsletter des Children's Hope Home e.V.

Newsletter 12/11

1. Dezember 2011

Adventskalender von chawachawa.org unterstützt Children’s Hope Home e.V.

Rechtzeitig zur Adventszeit soll es auf chawachawa.org jeden Tag ein Kalendertürchen zu erspielen geben. 8 Türchen dürfen dabei von uns mit Weihnachtswünschen unserer Kids gefüllt werden.

chawachawa

31. März 2011

Jahresbericht 09/10

Seit dem 14. November 2009 gibt es den Children’s Hope Home e.V. nun schon. Es ist also an der Zeit sich alle vergangenen Aktivitäten einmal in Erinnerung zu rufen. Zu sehen, was wurde geleistet, wo stehen wir nun und was wollen wir uns für die Zukunft vornehmen. Darüber wollen wir auch in Zukunft in jedem Jahr zum Übergang vom Winter in den Frühling in dieser Form berichten. Denn die Jahreszeit verleiht uns zu diesem Zeitpunkt nicht zuletzt den notwendigen Elan in ein neues Jahr voll sozialem Engagement aufzubrechen.

Geschäftsbericht09/10

8. November 2010

Suchmaschine benefind unterstützt Children’s Hope Home e.V.

„Mit jeder einzelnen Suchanfrage unterstützen Sie eine Hilfsorganisation Ihrer Wahl!“ – so das Motto der Internet-Suchmaschine benefind.de. Das Sozialunternehmen benefind spendet den gesamten Erlös der gleichnamigen Suchmaschine an viele verschiedene Hilfsorganisationen und seit kurzem auch an Children’s Hope Home e.V. Dank der Unterstützung durch Bing.de, der Suchmaschine von Microsoft, werden dem Nutzer gleichzeitig Suchergebnisse auf gewohnt hohem Niveau präsentiert.
Mit benefind kann jeder Internetnutzer einen kleinen aber wichtigen Beitrag zur Unterstützung von Children’s Hope Home e.V. leisten - ganz einfach beim Suchen im Internet. Hierfür muss der Nutzer auf benefind.de lediglich Children’s Hope Home e.V auswählen. Danach kann benefind wie jede andere Suchmaschine verwendet werden. Der gesamte Erlös der Suchmaschine wird an die ausgewählten Hilfsorganisationen gespendet. Die Verteilung der Spenden bestimmen die Nutzer. Je mehr Menschen Children’s Hope Home e.V auswählen, desto höher ist der anteilige Spendenbetrag.
Hinter der Suchmaschine steckt das Sozialunternehmen benefind. Sozialunternehmen verknüpfen wirtschaftliche Prinzipien mit karitativen Zwecken. Wie jedes andere Unternehmen muss benefind seine Kosten für Verwaltung, Werbung und Technik aus eigener Kraft decken. Einnahmen erwirtschaftet benefind wie alle Suchmaschine über Werbeeinblendungen. Der Gewinn wird vollständig an die teilnehmenden Hilfsorganisationen verteilt und in das Unternehmenswachstum investiert. Die Hilfsorganisationen selbst tragen selbstverständlich keine Kosten. Ihnen kommen die Spenden aus dem Gewinn von benefind in vollem Umfang zugute. benefind ist im Juli 2009 an den Start gegangen und unterstützt heute bereits mehr als 100 Hilfsorganisationen.

benefid

7. November 2010

Neugründung eines Kinderheims für AIDS-kranke Kinder

Der Children's Hope Home e.V. unterstützt die Neugründung eines Kinderheims in Kenya. Das Heim in Kihara, nahe Nairobi, kümmert sich speziell um AIDS-kranke Kinder.
Eltern, die sich und ihre Kinder mit HIV infiziert haben, sind mit der Kindererziehung oftmals überfordert. Zu einem fällt es ihnen schwer, mit der Schuld zu leben, für das Leiden ihrer Kinder verantwortlich zu sein. Andererseits fehlt diesen Familien schlicht das Geld um ihre infizierten Kinder behandeln zu lassen und ihnen ein kindgerechtes Aufwachsen zu ermöglichen. Darüber hinaus werden AIDS-kranke Familien oft von der eigenen Verwandtschaft und der Gesellschaft ausgeschlossen. Sterben die Eltern dann krankheitsbedingt, ist kein Verwandter oder Bekannter bereit sich um die hinterbliebenen Kinder zu kümmern. Folglich landen die Kinder auf der Straße oder werden in Kinderheimen abgegeben.
Derzeit kümmert sich das neu gegründete Heim um 33 Kinder im Alter von 2 bis 12 Jahren. Die Kinder sind in besonderer Weise benachteiligt und sehr schwer gezeichnet. Einzig eine ausgebildete Pflegerin betreut, trotz eigener Familie, die Kinder. Sie ist sehr liebenswert und verrichtet ihre Arbeit mit allen ihr zur Verfügung stehenden Mitteln. Auch die Kinder haben sie sehr gerne und fühlen sich bei Ihr sehr wohl. Ihre medizinischen und pflegerischen Kenntnisse sind uns eine große Hilfe. Dennoch ist ihr anzusehen, dass sie überfordert ist. Zu den alltäglichen Arbeiten wie die Zubereitung der Mahlzeiten, Putzen, Spülen und Wäsche waschen, fallen noch ärztliche Besuche und die gesundheitliche Versorgung der Kinder an. So ist es wichtig, das Gewicht der Kinder regelmäßig zu kontrollieren um eine Verschlechterung ihres Gesundheitszustands frühzeitig zu erkennen.
Neben dem Hope Home noch ein weiteres Heim zu unterstützen ist eine große Herausforderung. Als ehrenamtlich organisierter Verein sind unsere Mittel begrenzt und wir nicht in der Lage aus eigener Kraft weitere Pflegekräfte einzustellen. Sicher ist aber, dass die Anzahl der Kinder steigen wird. Wir sind daher auf eure Spenden und eure aktive Mitarbeit angewiesen.

Neugruendung Kinderheim AIDS

15. Oktober 2010

Sommerprojet 2010 - Children´s Hope Home e.V. zaubert Lächeln auf die Gesichter der Kids

Mitte August 2010 machte sich ein Children´s Hope Home-Team auf den Weg ins Hope Home. Unter den Helfern waren neben dem Vorstand eine Zahnärztin, eine organisatorisch begabte Managerin, ein Journalist, ein handwerklich talentierter Ingenieur und Volunteers, die überall mit anpackten. Gemeinsam wurden verschiedene Projekte umgesetzt und Veränderungen realisiert, die am Ende von lächelnden Gesichtern der Kids belohnt wurden.
Um die verantwortungsvolle Umsetzung der zuvor gesammelten Spenden kümmerte sich der Vorstand vor Ort. Es wurde maßangefertigtes Holz gekauft, Betten bestellt und ausreichend Matratzen für die vielen Betten gekauft. Aus dem Holz wurden im großen Schulraum des Hope Homes insgesamt 12 Bänke und 8 Regale gebaut.
Eine außerordentliche Verbesserung konnte bei der Trinkwasserversorgung geschaffen werden. Es wurden Pumpen am Brunnen installiert, die die Beschaffung von Grundwasser erleichtern. Dadurch wurden auch die hygienischen Bedingungen verbessert.
Ebenso wurde mit vollem Einsatz ein Zaun um das Grundstück des Waisenheims Ebenezer in Kihara gebaut, um mehr Sicherheit für die Kids zu gewährleisten.
Ganz besonders spannend fanden die Kinder ihren ersten Besuch beim Zahnarzt. Sie lernten es ihre Zähne zu putzen - und das mit ihrer ersten eigenen Zahnbürste. Einige Milchzähne wurden gezogen und am Ende des Tages ging jedes Kind mit einem strahlenden Lächeln und einem neuen kleinen Spielzeug ins Bett.
Darüber hinaus machte es den Kindern ganz besonders Spaß bei den Veränderungen und Neuerungen zuzuschauen. Ob Bänke gebaut oder Bilder an die Wände der Zimmer gemalt wurden, Spaß und Spiel waren der tägliche Begleiter der motivierten Helfer.
Durch dieses Projekt können, dank der vielen Spender und Helfer, die Kinder nun alle einen Platz auf den Bänken im großen Schulraum finden, auf Matratzen, statt auf Lattenrosten schlafen und das teilweise in ihren eigenen Betten. Außerdem haben sie jederzeit frisches Wasser, die Möglichkeit ihrer Zahnpflege nachzugehen und das alles in einer rundum farblich gestalteten Umgebung.
Doch das ist noch nicht alles. Auch die Bildungs- und Versorgungssituation standen auf dieser Reise im Vordergrund: Themen für die ständig Unterstützung gegeben sein muss, damit den Kindern eine ausreichende schulische Ausbildung und genügend Verpflegung geboten werden kann.
Ansante sana an die Hoffnungsträger, die dieses dreiwöchige Projekt ermöglicht und mit angepackt haben.

Sommerprojekt 2010

03. Oktober 2010

Freiwilligentag 2010 in Wiesbaden

Über 110 Freiwillige haben sich am 2. Oktober 2010 in 24 sozialen Einrichtungen engagiert.
Eine der teilnehmenden Einrichtungen waren wir, der Children’s Hope Home e.V. mit unserem Projekt „Helfen aus der Ferne“.
Zusammen mit unseren Freiwilligen haben wir am Freiwilligentag 2010 eine große Promo-Aktion durchgeführt, um neue Spender und Volunteers auf das Children’s Hope Home aufmerksam zu machen. Ausgestattet mit Flyern und den notwendigen Informationen haben wir in Wiesbadens Fußgängerzone Leute angesprochen und dazu eingeladen die Arbeit des Children’s Hope Home e.V. näher kennenzulernen.
Wir danken unseren Freiwilligen genauso wie den Freiwilligentag-Verantwortlichen, dass Sie diesen Tag zu einem solchen Erfolg gemacht haben und hoffen, dass wir auch nächstes Jahr wieder dabei sein dürfen!

Sommerprojekt 2010

11. Juli 2010

"Tag der Hoffnung 2010" – Children's Hope Home e. V. sagt: Asante sana!

Der erste "Tag der Hoffnung" am Samstag, den 10. Juli 2010 in Wiesbaden war insgesamt sehr erfolgreich. Alle Teilnehmer erlebten einen großartigen Tag mit afrikanischer Musik, einem Bauchtanzauftritt und kenianischen Speisen. Darüber hinaus konnte man sich im – extra für diesen Tag aufgebauten – "Pool" erfrischen oder mit dem Kauf unserer Hope-Home-Artikel die laufenden Projekte in Gathiga unterstützen. Abends konnten die Besucher dann noch den Sieg der deutschen Nationalmannschaft auf der Leinwand verfolgen und bejubeln, ehe in den kühlen Kellerräumen des Hinterhofs bis spät in die Nacht gefeiert wurde. Der gemeinsame Tag und die vielen anregenden Gespräche mit unseren Familien, Freunden sowie den kleinen und großen Hoffnungsträgern war für alle ein sehr motivierendes Ereignis.
Wir möchten uns daher bei allen Gästen herzlich für Ihren Besuch und die Unterstützung bedanken. Der nächste "Tag der Hoffnung" ist bereits in Planung und wir freuen uns schon sehr darauf! Bis dahin wünschen wir Euch allen weiterhin einen tollen Sommer und eine gute Zeit. Asante sana!

Hope Day 2010

4. Mai 2010

Tag der Hoffnung 2010

Children's Hope Home e. V. lädt Euch am Samstag, den 10. Juli 2010 herzlich zum "Tag der Hoffnung 2010" ein! An diesem Tag wollen wir ab 14:00 Uhr gemeinsam mit Euch das Vereinsbüro in Wiesbaden (Rathausstraße 16) eröffnen und mit Musik, Tanz und anderen kenianischen Einflüssen auf unsere Projekte aufmerksam machen. Außerdem können sich Hoffnungsträger, Volunteers und alle anderen untereinander besser kennen lernen, Erfahrungen austauschen und die bisherigen Erfolge feiern. Darüber hinaus haben wir Besuch aus Gathiga (Kenia), mit dem ihr Euch persönlich über den aktuellen Stand im Hope Home austauschen könnt. Abends werden wird den "Tag der Hoffnung 2010" dann mit einer gemeinsamen Party ausklingen lassen. Nähere Informationen und Veranstaltungsdetails findet ihr auch auf Facebook.
Wir freuen uns auf Euren Besuch!

3. Mai 2010

Maschinensucher.de unterstützt Children's Hope Home e. V.

Ein ganz herzliches "Asante sana!" geht heute nach Essen! Dank des sozialen Engagements und der tollen Unterstützung durch Thorsten Muschler und Bernd Röske werden seit dem 3. Mai 2010 Hope-Banner auf Maschinensucher.de geschaltet. Auf der "Suchmaschine für Maschinen" wird nun also auf zahlreichen Unterseiten auf unser Projekt hingewiesen und um weitere Hoffnungsträger geworben. Neugierig? Ein Klick auf Maschinensucher.de lohnt sich auf jeden Fall. Herzlichen Dank im Namen des Children's Hope Home e. V.

23. März 2010

Laleh unterstützt Children's Hope Home e. V.!

Laleh, am 10. Juni 1982 im Iran als Laleh Pourkarim geboren, ist eine schwedische Musikerin und Schauspielerin. Bekannt wurde sie durch ihre Rolle in "Jalla! Jalla!" im Jahr 2000.
Am 5. Februar 2005 kam ihr erstes Album mit der Single "Invisible" auf den Markt.

Laleh für Children's Hope Home e. V.

15. März 2010

Deutsche Bank spendet 1.000 Euro!

Im Rahmen der Initiative Plus ünterstützt die Deutsche Bank gesellschaftliches Engagement ihrer Mitarbeiter, so auch das von Andrej: am 15. März überweist sie 1.000 Euro auf das Spendenkonto von Children's Hope Home e. V.!

13. März 2010

Endlich kann es losgehen!

Fast 4 Monate nach der Gründung des Children's Hope Home e. V. am 14. November 2009, gehen wir mit unserer Hopepage online und öffnen Dir die Tür zum Hope Home. Karibu sana!

Newsletter:

Bleibe auf dem Laufendem und abonniere unseren Newsletter.

mehr ...